Entstehung - lehrlingshaus-stans

Lehrlingshaus Stans

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Entstehung

Geschichte
Haus für Lehrlinge

eine Erfolgs-Geschichte

1961 reifte in ein paar Stanser-Gesellen und dem damaligen Präses Josef Eberli der Gedanke, in Stans ein Haus für Lehrlinge zu bauen. Die Lehrlinge aus der ganzen Schweiz sollten hier ein Zuhause erhalten. Auf der Suche nach Möglichkeiten und finanziellen Berechnungen, wurden die Vordenker am Rotzberg in Stans fündig.
Im Frühjahr 1965 wurde der Spatenstich gefeiert und mit viel Elan ans Werk gegangen. Mit vielen Stunden der Fronarbeit durch die Gesellen, wurde versucht die Baukosten möglichst gering zu halten. Nur schon der Handaushub im lehmigen Rotzbergboden forderte von den jungen Menschen ein grosses Durchhaltevermögen. Manch einer brauchte spezielle Aufmunterung um das Werk vollenden zu können.

Eröffnung
Am 3. Oktober 1965 konnte das Haus nach einem Festgottesdienst eingeweiht werden. Fernab von ihrer Heimat fanden 14 Lehrlinge ein neues Heim. Leider waren die zu optimistischen Berechnungen von Anfang an eine schwere Bürde und dem Haus drohte der Konkurs. Durch jährliche Beiträge von vielen Gönnern und von öffentlichen Institutionen lassen nun die Betriebsrechnung meist eine schwarze Null schreiben. Nicht zuletzt durch Aktionen des Vorstandes und sparsamen Ausgaben ermöglicht der Verein jungen Menschen einen bezahlbaren Aufenthalt im Kanton Nidwalden.

Betrieb
Der Vorstand verrichtet seine Arbeit unentgeltlich. Die Leiterin des Hauses, zur Zeit, Frau Daniela Buschor ist mit viel Herzblut dabei, mit den geringen Mitteln die jungen hungrigen Mäuler zu stopfen und den Lehrlingen ein gemütliches zu Hause zu bieten.
Viele dieser Bewohner haben nach dem Lehrabschluss in den Lehrbetrieben eine Anstellung gefunden. Immer wieder kommt es vor, dass uns die ehemaligen Bewohner besuchen, oder gar ihre Söhne auch in Nidwalden eine Lehrstelle finden und bei uns wohnen. Das zeugt doch wie das Haus am Rotzberg einem Bedürfnis entspricht, und ist eine wertvolle Institution

zum Wohle junger Menschen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü