Jahresberichte - lehrlingshaus-stans

Lehrlingshaus Stans

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahresberichte

Geschichte
Jahresbericht 2019

Lasst mich kurz das vergangene Jahr Revue passieren.
 
Belegung
Die Stimmung im Hause unter den 12 Bewohnern und einigen Schnupper-Lehrlingen ist ausgezeichnet und es macht Freude wie wohl sich die Jugendlichen fühlen. Nur einen Auszug mussten wir letzten Jahr entgegen nehmen. Manchmal ist es auch gut so. Denn wenn die Bewohner flügge werden, müssen wir sie ziehen lassen um sich weiter entwickeln zu können. Daniela und Doris unsere Aushilfe versuchen mit ihren Kochkünsten ihr Bestes zu geben damit die zum Teil heiklen Bewohner zufrieden sind.  

Finanzen
Wir versuchen die Preise erschwinglich zu halten. Schon seit einigen Jahren konnten wir die Preise stabil halten. So bezahlt ein Lehrling im Doppelzimmer inkl. Kost 650.-- Franken. Ein Einzelzimmer schlägt mit 770.-- zu Buche, die in der Regel für die älteren Bewohner reserviert sind. Mit den Spenden sind wir in der Lage ca. 25 % der anfallenden Kosten den Lehrlingen und deren Eltern zu erlassen.

Investitionen
Das langsam in die Jahre gekommene Haus braucht immer wieder Renovationen um es zu erhalten. Die Generalversammlung 2019 hatte uns einen Kredit von 35‘000 Franken für die Sanierung des Hausdaches bewilligt. Die Arbeiten sind zügig, effizient und termingerecht durchgeführt worden. Ich kann die beteiligten Firmen Josef Odermatt Bedachungen Dallenwil, Holzbau Kayser Oberdorf und Josef Odermatt Spenglerei Stans nur bestens weiter empfehlen. Die Zusammenarbeit war vorbildlich.
Mit dem angeregten Aufruf an der letzten GV, ein Inserat im Blitz zu veröffentlichen, sind einige Spender auf uns aufmerksam geworden. Dank diesen zusätzlichen Spenden dürfen wir euch eine sehr erfreuliche Jahresrechnung präsentieren. Dank grosszügigen Spenden konnten wir nicht nur das Dach sanieren, sondern auch kleinere Anschaffungen wie ein Sideboard im Esszimmer oder die meisten Radiatoren frisch im Hause malen lassen.

Zukünftige Investition
Im Jahre 2020 haben wir keine grossen Investitionen geplant und möchten wiederum Rückstellungen tätigen. Es sind weitere Renovationen mittel und langfristig geplant, wie zum Beispiel das Flickwerk und den in die Jahre gekommene Vorplatz zu sanieren, und die Heizung wird auch nicht mehr 50 Jahre ihren Dienst tun.

Dank
Der Dank gehört allen
  • Die sich uneigennützig für das Wohl unserer Jugend einsetzen.
  • Allen Spendern und Gönnern
  • Namentlich erwähnen möchte ich die Kath. Kirchgemeinde Stans, Kanton Nidwalden, die Pilatus-Aircraft AG, Evang.- Ref. Kirche Nidwalden, Genossenkorporation Stans, einige Gemeinden des Kant. Nidwalden, dem Verein Pro Filia, der Kolpingsfamilie Wolfenschiessen, die Gruppe die auf dem Stanserhorn die Gottesdienste organisiert für das Opfergeld,
  • An die Leiterin des Hauses und ihren Aushilfen für ihre ausgezeichnete Arbeit
  • An meine Vorstandsmitglieder

Zukunft
Mit dieser grossen Unterstützung von verschiedensten Seiten schauen wir hoffnungsvoll in die Zukunft und sind überzeugt mit diesem Angebot, betreutes Wohnen, eine wichtige Investition für unsere Jugend zu leisten.  

Büren, Mitte März 2020, Charly Kuhn Präsident            
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü